Veranstaltungen November/Dezember 2017:

TEKTONIK 6
Donnerstag, 9. November – 20 Uhr -Theaterhaus Schille

Nancy Hünger, Christoph Wenzel – Lesung
Martin Steuber, Johannes Öllinger – Gitarre

Gerhard Staebler Stillschreiend anders (2016-17) Uraufführung
Helmut Lachenmann Salut für Caudwell (1977) Musik für zwei Gitarristen

Eintritt: EUR 6 (ermäßigt EUR 4)
Theaterhaus Schille
Otto-Schill-Straße 7
04109 Leipzig


Ensemble forma
Freitag, 17. November 2017 – 20 Uhr -Musikschule – Kurt-Masur-Saal

Juliane Harberg – Gesang
Martin Steuber – Gitarre
Ermis Theodorakis – Klavier

Georg Kröll Unser schmiedeeisener Tag (Paul Pörtner) (1961) für Stimme, Gitarre und Klavier
Anton Webern Fünf Lieder op. 4 (Stefan George) (1909) für Stimme und Klavier
Torsten Pfeffer Neues Werk (2017) für Gitarre
Stefan Beyer Bleib hier. Schau zu. Mach kein Geräusch. (2017) für Stimme und Klavier
Michael Quell Anisotropie – (vier)(aggregat)(zustände) (2001) für Klavier solo
Reiner Bredemeyer Chopin (mit Gottfried Benn) (1994) Uraufführung für Stimme, Gitarre und Klavier

Eintritt: EUR 10 (ermäßigt EUR 6)
Kurt-Masur-Saal
Musikschule Johann Sebastian Bach
Petersstraße 43
04109 Leipzig


Rezital Matthew Conley
Dienstag, 28. November 2017 – 20 Uhr – Theaterhaus Schille

Matthew Conley — Trompete

Mark Andre iv 6a (2009-10)
Liza Lim Wild Winged-One (2007)
Toru Takemitsu Paths (1994)
Liza Lim Roda – the living circle (2017) Deutsche Erstaufführung
Mark Andre iv 6b (2013)

Eintritt: EUR 6 (ermäßigt EUR 4)
Theaterhaus Schille
Otto-Schill-Straße 7
04109 Leipzig


Trio Josel/Gerhardt/Weilacher (Berlin)
Samstag, 16. Dezember 2017 – 20 Uhr -Deutsches Literaturinstitut Leipzig

Seth Josel – Gitarre
Cosima Gerhardt – Violoncello
Michael Weilacher – Schlagzeug

Thomas Meadowcroft Neues Werk (2017) Uraufführung für Gitarre und Schlagzeug
Bnaya Halperin-Kaddari Supercentenarians (2015) Deutsche Erstaufführung für E-Gitarre, Violoncello und Schlagzeug
Michelle Lou Sections 1-20 (2014) für E-Gitarre und Violoncello
Kai Johannes Polzhofer »Keiner kennt seinen eigenen Namen, keiner kennt sein wirkliches Antlitz« (Léon Bloy). Four Improvisations after a Poem from »grenzland« by Anja Kampmann (2014) Uraufführung für Gitarre und Elektronik
Stefan Beyer Neues Werk (2017) Uraufführung für Violoncello

Eintritt: EUR 10 (ermäßigt EUR 6)
Deutsches Literaturinstitut Leipzig
Wächterstraße 34
04107 Leipzig

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturförderung der Stadt Leipzig und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.


 

Mark Barden: Chamber
ensemble forma, 2013